Wahlleistung
Fußdruckmessung

Elektronische Fußdruckmessung

Moderne Technologien in der Fußdruckmessung können die Qualität der individuellen Einlagenversorgung in vielerlei Hinsicht optimieren. Die Druckplattenanalyse ist ein sehr nützliches Instrument zur schnellen und zeitsparenden Analyse von Druckwerten.
Die Fußdruckmessung ermittelt die plantare Kraftverteilung, um festzustellen, wo die Füße den höchsten Druck erzeugen. Je nach Verteilung der Druckzonen und Ausrichtung des Fußskeletts können Ursachen für unterschiedliche Beschwerden erfasst, visualisiert und behandelt werden.

Was ist eine elektronische Fußdruckmessung?

Die elektronische Fußdruckmessung (Pedographie, Elektropedographie) ist eine elektronische Messung der Füße, die sowohl der statischen als auch der dynamischen Druckverteilung unter den Fußsohlen und der Ganganalyse dient. Gerade spezifische Beschwerden oder Schmerzen im Bereich des Fußes werden in der klinischen Beobachtung und in der konventionellen Ganganalyse oft nicht ausreichend erfasst, sodass eine Pedographie erforderlich ist.

Indikationen:

  • Bewertungen von orthopädietechnischem Bedarf
  • Diabetischer Fuß – Erfassung der diabetischen Neuropathie (Nervenschädigung der Füße durch Diabetes mellitus) durch Charakterisierung von Gangstörungen und Fehlbelastungen.
  • Rheumatische Erkrankungen – wenn die Füße betroffen sind
  • Fußfehlstellungen – Spreizfuß), Spitzfuß, Plattfuß, Krümmungsfuß oder Hohlfuß
  • Hallux valgus – Abweichung des großen Zehs, sogenannter schiefer Zeh
  • Klumpfuß
  • Therapiekontrolle – z.B. nach Operationen am Fuß
  • Mittelfuß- und Mittelfußfrakturen – Brüche des Mittelfußes und des Fußrückens
  • unspezifische orthopädische Veränderungen

Wie funktioniert das Verfahren?

Die elektronische Fußdruckmessung ist ein sehr einfaches Verfahren, das nur wenige Minuten dauert. Die Druckplatte wird an einen Computer angeschlossen und die Druckverteilung wird auf dem Bildschirm angezeigt, sobald der Patient auf der Platte steht oder geht. Die Sensoren in der Platte erfassen den Druck und zeigen die Informationen dann in verschiedenen grafischen Formen an. Die Analyse ist genau, da die Platte nur bei einer Barfußmessung funktioniert und somit keine Versorgungsbewertung zulässt. Die Messung zeigt eine genaue Verteilung des Körperdrucks auf die Füße, sowie den Schwerpunkt des Patienten. Es bietet auch einen Vergleich der Druckverteilung zwischen den beiden Füßen.

Was sind die Vorteile dieser Methode?

Die elektronische Fußdruckmessung bietet eine exakte und reproduzierbare Erfassung des plantaren Druckverhältnisses. Sowohl eine statische als auch eine dynamische Druckmessung des Getriebes sind möglich:

  • Statische Druckmessung: Bei der Standanalyse wird das Gleichgewicht gemessen und ausgewertet. Verschiedene Auswertungsmöglichkeiten erlauben zudem die Analyse von Druck, Maximaldruck oder Durchschnittsdruck. Die Druckwerte werden farblich von blau (niedriger Druck) bis rot (hoher Druck) angezeigt, wodurch Druckspitzen und Fußfehlstellungen gut erkennbar sind.

  • Staudruckmessung: Die Analyse in Aktion zeichnet mehrere Schrittfolgen auf, um den Gang sowie die Kraft der Bewegung anzuzeigen. Dabei wird das Abrollverhalten des Fußes von der Ferse aufwärts analysiert, wobei die äußere und innere Abrollkante sowie sensomotorische Unsicherheiten erkannt werden. Eine farbige Anzeige erleichtert zudem die Auswertung der maximalen Belastung des Fußes beim Gehen, des maximalen Druckverlaufs sowie die Analyse der Ganglinien und Schrittphasen.

Messverfahren

Der Untersuchungsprozess ist sehr schnell und dauert weniger als 20 Minuten. Die Fußdruckmessung erfolgt in nur vier Schritten:

  • Anamnese : Erfassen Sie Informationen vom Patienten
  • Gehen: Der Patient muss drei bis fünf Schritte barfuß gehen
  • Wiederholen: Mehrere Messläufe zum Vergleich durchführen
  • Demonstrieren: Zeigen Sie Patienten den Bewegungsablauf

Ihr Experte für eine elektronische Fußdruckmessung

Wenn Sie unter starken Schmerzen in Ihrem Fußgelenk leiden und dadurch sehr eingeschränkt sind, dann ist das Gelenkzentrum Mönchengladbach gerne für Sie da. Als Gelenkexperten arbeiten wir mit vollem Fokus und einem natürlichen Ansatz daran, Ihnen wieder zurück in Ihre alte Lebensqualität zu verhelfen.

Mit einem mitfühlenden Ansatz bei der Behandlung von Patienten jeden Alters ist das
Gelenkzentrum Mönchengladbach wirklich daran interessiert, jedem Einzelnen die beste Behandlungsmethode für seinen Lebensstil, seinen Zustand und seine Rehabilitationsziele zu bieten. Rufen Sie unsere Praxis unter 02166 9890580 an, um einen Termin zu vereinbaren, um mit uns an der Behandlung Ihrer Schmerzen zu arbeiten und Ihnen wieder einen normalen Alltag zu gewährleisten.

  • Wir sind für Sie da!

    Gelenkzentrum MG
    Poststraße 36
    41189 Mönchengladbach

    Arndt Lehnen ->

    Orthopädie & Unfallchirurgie

    Durch kontinuierliche Weiterbildung und menschliches Verständnis möchte ich Ihnen die Behandlung in unseren Räumlichkeiten so angenehm wie möglich gestalten und mithilfe neuartiger Behandlungsmethoden zum Erhalt Ihrer Gesundheit und Mobilität beitragen.

    Dr. (B) Steven Lowis ->

    Chirurgie & Handchirurgie

    Mein Spezialgebiet umfasst die gesamte Handchirurgie – ob es nur um eine Untersuchung oder um die Behandlung von Verletzungen oder Erkrankungen an Hand, Handgelenk und Unterarm geht. Ich berate Sie gerne.